Das Berufsfeld Architektur ist einem starken Wandel unterworfen. Heute sind am Bau eine Vielzahl von Spezialisten beschäftigt die dem generalistisch aufgestellten Architekturbüro diverse Spezialgebiete streitig machen. Gerade die Auftragsgewinnung im Architekturmarkt verursacht durch Pitches, Wettbewerbe und Vergabeverfahren einen enormen Konkurrenzdruck. Längst sind auch kleine Architekturbüros dabei, ihr Business Modell auf gute Fundamente zu stellen: Es zählen neben den Arbeitsfeldern, Referenzen und den Kernkompetenzen nicht nur die planerischen und bautechnische Umsetzungskompetenzen. Immer mehr ist die Vermarktung des eigenen Büroprofils zu einer Unternehmensstrategie geworden, die ebenso wie das professionelle Selfmarketing ein überlebenswichtiges Business Skill im Architekturbetrieb darstellt.

Positionierung als Erfolgsfaktor

Der Positionierung eines Architekturbüros entwickelt sich nicht von allein. Viele Architekten gehen allerdings eher reagierend als proaktiv durch den Berufsalltag und vergeben damit viele Chancen.

Das eigene USP, die eindeutige Positionierung trennscharf von den Mitbewerbern abgrenzen zu können, mit Know How, Leidenschaft und Begeisterung potenzielle Auftraggeber inspirieren und mit einem nachhaltigen Kosten-Konzept zukünftige Investoren überzeugen zu können, ist bei Life-Präsentationen eine große Herausforderung.

Ausgewiesene Experten bekommen aber mehr Vertrauen entgegengebracht als Generalisten. Das macht eine klare Positionierung auf dem engen Markt der Architektur so entscheidend für den Erfolg. Eine deutliche Spezialisierung vermittelt Kompetenz und erzeugt ein scharfes Büroprofil.

Auftragsbeschaffung für Architekten

Das Geschäftsmodell des Architekturbüros muss also vor dem Marketing-Konzept erbaut werden, denn nur wenn die Expertise über die absolute Kernleistung definiert wird, hat die Kundenakquise bei zukünftigen Auftraggebern Erfolg. Akquise fällt Architekten und Planern jedoch oft schwer, sollte aber in jedem Architekturbüro eine zentrale Rolle spielen. Da die Leistungen in der Regel erst nach Ausführung sichtbar sind ist es besonders wichtig, den potentiellen Bauherren die Leistungsangebote verständlich zu vermitteln. Sichtbarkeit in der Branche und Kommunikationsgeschick sind klare Erfolgsfaktoren. Wer die Qualität der eigenen Entwurfs-, Beratungs- und Projektmanagementleistungen anschaulich vermitteln kann hat einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Mit der richtigen Kundenakquise zum Erfolg

Doch welche Wege der Auftragsbeschaffung sind on- und offline für das eigene Architekturbüro sinnvoll? Welche Rolle spielen bei der Gewinnung potenzieller Auftraggeber PR und gutes Beziehungsmanagement? Welche Social Media Maßnahmen sind für die Kundengewinnung sinnvoll? Und wie wird beim Erstkontakt ein professioneller Bauherrendialog geführt? Unser Workshop „Die Architektur-Leistung überzeugend verkaufen“ am 18. September mit der Architektenkammer Berlin vermittelt die wichtigsten Werkzeuge der verschiedenen Akquisitionsmethoden on- und offline für den Architekturmarkt.

Die Teilnehmenden erlernen, welche Marketingmedien für eine erfolgreiche Akquisition sinnvoll sind und wie eine gute Vorbereitung auf das persönliche Akquisitionsgespräch zum Erfolg führt. Dabei werden verschiedene Methoden der Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen anhand von Argumentationsstrategien und Überzeugungstechniken trainiert.

Info: http://www.starkammarkt.de/news/veranstaltung/die-architektur-leistung-ueberzeugend-verkaufen/